Verbrechen am Tier

Wegsehen ist zu einfach, hinsehen schwer zu ertragen. Aber wegsehen und zu sagen „ich kann das einfach nicht sehen“ und weitermachen wie bisher, ist verwerflich.

 

--------------------------------------------------

 


Hinter den Kulissen eines Zoohandel-Hundes

 

So sieht es bei der menschlichen Geiz-ist-geil-Mentalität aus. Die Leidtragenden sind IMMER die Tiere.

 

--------------------------------------------------


Extremer Fall von Tierquälerei

Maulkorb war eingewachsen

 

Münster-Nienberge
Als Tierschützer haben wir schon eine Menge gesehen - aber dieser Fall schockt wohl jeden:

Am Vormittag des 02.09.2011 wurde durch Mitarbeiter der Stadt Münster ein Rüde der Rasse "Holländischer Schäferhund" (Herder) als Fundtier ins Tierheim gebracht. Das Tier war abgemagert und trug noch Reste einer Metallkette um den Hals. Schlimmer aber war sein Maulkorb, der tief ins Fleisch eingewachsen war und durch den fortgeschrittenen Entzündungsprozess einen infernalischen Gestank verbreitete.  Weiterhin hatte der Hund eine Verletzung am Hals und eine weitere am linken Vorderbein.

Die Fotos zeigen den Hund direkt nach seine Ankunft im Tierheim.


Noch am selben Vormittag wurde das bedauernswerte Tier in einem operativen Eingriff von dem Maulkorb befreit und die Wunden versorgt.

 

Wer kennt diesen Hund?

 
 

Es bleibt die Frage: Wer tut einem Tier so etwas an? Wir haben umgehend Anzeige gegen Unbekannt erstattet und suchen nun Zeugen, die uns sagen können, wem der Hund gehört. Nach Aussagen einer Anruferin ist er bereits mehrere Tage unterwegs gewesen, u. a. soll er an der Weseler Straße und in Gievenbeck gesehen worden sein; eingefangen wurde er dann schließlich in der Bauerschaft "Uhlenbrock" zwischen Nienberge-Häger, Hansell und Münster-Sprakel.

Sachdienliche Hinweise bitte entweder telefonisch an das Tierheim oder per Mail.

Tierschutz-Verein Münster (Westf.)
u. Umgegend e. V. gegr. 1927
- Tierheim Münster -
Dingstiege 71
48155 Münster

Tel. Tierheim: 0251 / 32 62 80
Tel. Verein: 0251 / 32 49 04
Fax: 0251 / 32 67 18
http://www.tierschutzverein-muenster.de/
Mail: info@tierheim-muenster.de
 
Update 23.09.2011:
Münster - Körbchenwechsel - Hardy zieht um! Für ihn beginnt ein neues Hundeleben. Und das wird ganz sicher viel, viel schöner als das alte. Der Holländische Schäferhund, der mit einem eingewachsenen Maulkorb und einem klaffenden Loch in der Brust vor drei Wochen im Tierheim landete, bellt dort am Wochenende wohl zum letzten Mal. „Hardy verlässt uns Richtung Schleswig-Holstein“, verrät Daniela Strickmann. Vorausgesetzt, „alles läuft so, wie wir es uns vorstellen“, schränkt die stellvertretende Tierheim-Leiterin noch etwas vorsichtig ein.

Denn eine klitzekleine Hürde muss der zutrauliche Vierbeiner, der sich inzwischen bestens von seinen schweren Blessuren erholt hat, noch überwinden: Die Familie, die ihm gern ein neues Zuhause geben möchte, hat bereits zwei Hündinnen. „Die drei müssen sich mögen“, nennt Daniela Strickmann eine wichtige Voraussetzung. Also ist „beschnuppern“ angesagt.Wie reagiert Hardy auf die neuen Damen-Bekanntschaften? Und was sagen die beiden zu einem dritten Spielgefährten? Werden sie gleich Freundschaft schließen? Oder etwa um die Gunst des quirligen Rüden mit den treuen Augen konkurrieren?
Daniela Strickmann sieht das ganz entspannt. „Für Hardy ist es gut, wenn er gefordert wird“, sagt die hundeerfahrene Tierfreundin. Denn er habe „Power ohne Ende“. Da sei es bestimmt auch nicht schlecht, dass Hardys Frauchen in spe auch eine Hundeschule habe. „Sie hat viel Erfahrung.“


Überhaupt musste sich das Tierheim gleich mit mehreren ernsthaften „Bewerbern“ beschäftigen. „Bestimmt zehn“, hatten sehr großes Interesse angemeldet, um Hardy ein Körbchen zu bieten. Das traurige Schicksal des streunenden Schäferhundes - es hat viele Menschen sehr gerührt. „Sie haben angerufen, gespendet, sich erkundigt, wie es ihm geht.“ Bei der Familie aus dem Norden habe einfach „alles gepasst“. Am Wochenende reist sie an.

Und alle sind richtig gespannt - auf das erste Date auf der Hundewiese.
Quelle: http://www.westfaelische-nachrichten.de/aktuelles/muensterland/1694922_Umzug_auf_vier_Pfoten.html
--------------------------------------------------